DX_6612.jpg
DX_6171.jpg
 

Golfreisen

Für viele Golfer ist es ein Traum, wenigstens einmal auf den spektakulären Wüstenplätzen in Arizona zu spielen. Man hat bereits viele fantastische Bilder gesehen und davon gehört, dass etwa 350 Golfplätze  entweder knapp über dem Meeresspiegel oder auch auf mehr als 2000 Meter Höhe liegen können, und dass die Fairways in eine einzigartige Vegetation und Landschaft eingebettet sind. Und trotzdem sind selbst weit gereiste Golfer von der Schönheit und Vielfalt der Golfplätze in Arizona überwältigt.

Die größte Konzentration an Golfplätzen befindet sich im Großraum Phoenix/Scottsdale sowie in Tucson. In den letzten Jahren hat es noch einmal einen Golf-Boom gegeben, und es sind viele neue Golfplätze dazugekommen. Der Grund dafür ist neben der spektakulären Natur, die den Bau von einzigartigen Golfplätzen ermöglicht, das ganzjährig warme Klima mit mehr als 300 Sonnentagen im Jahr.

In den Wintermonaten, vor allem zwischen Januar und April, pilgern die Amerikaner aus dem kalten Norden nach Arizona. Durch den Ansturm sind die Greenfees und Hotelpreise in dieser Jahreszeit am höchsten. Wir empfehlen deshalb, den Golfurlaub in die Zeit von Oktober bis Dezember oder April bis Juni zu legen. In den Sommermonaten (und das beginnt eigentlich schon im Mai) klettern die Temperaturen tagsüber schon mal auf 30 und auch 40 Grad Celsius. Aber da die Luftfeuchtigkeit sehr gering ist, empfindet man die Hitze nicht als unangenehm, und die Golfrunden kann man bei niedrigem Greenfee und fast leeren Golfplätzen auch genießen.

Wer außerhalb der Hochsaison (Weihnachten bis März) reist und sich länger an einem Ort (Phoenix/Scottsdale oder Tucson) aufhält, braucht die Startzeiten nicht im Voraus zu reservieren – sofern man bei der Wahl der Golfplätze und der Abschlagzeiten flexibel ist. Wegen der Vielzahl der Golfplätze wird es kein Problem sein, die Startzeiten vor Ort zu buchen. Der Concierge im Hotel organisiert für Sie die Startzeit und erklärt die Anfahrt zum Golfplatz. In den heißen Sommermonaten kann es sich jedoch trotzdem lohnen, die frühen Abschlagzeiten in den noch kühleren Morgenstunden im Voraus zu buchen, denn diese sind dann sehr begehrt.

  WeKoPa Golf Club, Fountain Hills
  Vistoso Golf Club, Tucson
  Vistoso Golf Club, Tucson

Wichtig für jede Golfrunde in Arizona: genügend Sonnenschutz und Wasser mitnehmen. Wenn der Ball im Rough liegt, was sehr häufig natur belassene Wüste ist, nach Schlangen oder Skorpionen Ausschau halten (davor wird gewarnt, obwohl ich trotz vieler Golfrunden in Arizona diese Tiere noch nie angetroffen habe).